Freitag, 30. Juli 2021 17:51
Kirche Lautenthal

Presseinformation der Paul-Gerhardt-Gemeinde Lautenthal

Am Donnerstag 12.03.2020 hat die ev.-luth. Landeskirche Empfehlungen herausgegeben, wie mit der Ausbreitung des Corona-Virus umgegangen werden kann / sollte und welche Folgen das für das kirchliche Leben hat

In der Empfehlung heißt es u.a.:
“Für uns als Kirche gilt in dieser Situation:

  • wir tragen Verantwortung für die Menschen, die uns anvertraut sind
  • wir sind aufgerufen zur Fürbitte, besonders für die Kranken und alle, die in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen Dienst tun
  • wir tun das uns Mögliche, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen.”

Diese landeskirchlichen Empfehlungen wurden am Freitag (13.03.) mittags konkretisiert: Gottesdienste und anderen gemeindliche Veranstaltungen sollten bis zum 18.04.2020 einschließlich abgesagt werden.

Zusätzlich hat der Landkreis Goslar heute verfügt, dass alle öffentlichen Veranstaltungen bis zum 19.04.2020 untersagt werden.
Dieser staatlichen Entscheidung muss sich die Kirchengemeinde natürlich fügen.

Es finden also bis zum 19.04.2020 keine öffentlichen Sonntags-Gottesdienste oder Veranstaltungen statt. Die Treffen von Gruppen und Kreisen entfallen.
Das ist schmerzlich. Wir wissen das.
Und doch hoffen wir, dass diese Maßnahmen dazu beitragen, die Ausbreitung des Corona-Virus ausreichend zu verlangsamen. Das ist ja das Ziel aller Überlegungen und Entscheidungen.

Darüber hinaus hat der Krichenvorstand folgende Regelungen getroffen:

Wenn Sie Anliegen, Fragen, Auskunftswünsche u. ä. haben, die Ihnen die Friedhofsverwaltung oder das Gemeindebüro der St. Salvatoris-Gemeinde beantworten soll, prüfen Sie bitte:
Lässt sich Ihr Anliegen, Ihre Fragen, Ihr Auskunftswunsch ggf. auch per Telefon, per E-mail oder per Fax oder per Brief vorbringen und beantworten? (Öffnungszeiten / Telefonische Erreichbarkeit: Gemeindebüro Lautenthal Do 10-11 Uhr, 05325-4290, kg.lautenthal@evlka.de)

Natürlich stehen Ihnen weiterhin Pastor André Dittmann für persönliche Gespräche gerne zur Verfügung. Nehmen Sie wie bisher einfach Kontakt auf – und es wird ein Termin gefunden. (Telefon 05323-8305041, Telefon 0151-50354425, andre.dittmann@evlka.de, gut erreichbar zwischen 6-8 Uhr morgens)

Weiterhin gilt natürlich auch: Kirchenvorstand und Pfarramt sind sich einig, dass die gottesdienstlich-seelsorgerliche Begleitung von Menschen in besonderen Lebenslagen (z. B. im Trauerfall, bei Taufe und Trauungen) zum kirchlichen Kerngeschäft gehört. Wir werden da gemeinsam mit den Beteiligten gute und verantwortungsvolle Wege finden.
Es gilt aber die landeskirchliche Empfehlung, diese Feiern nur im engsten Familienkreis zu feiern. Nehmen Sie wie bisher einfach Kontakt auf – und es wird ein Termin und ein Weg gefunden.

Die für Juni geplante Jubelkonfirmation, also die Erinnerung an dieKonfirmation in den Jahren 1970, 1960, 1955, 1950, 1945 wird aufgrund der aktuellen Situation in das Jahr 2021 verlegt, voraussichtlich auf das Wochenende 19./20.06.2021. Dann wird mit den Konfirmations-Jahrgangängen 1971, 1961, 1956, 1951, 1946 gemeinsam gefeiert. Eine Information wird in den nächsten Wochen per Brief an die Zielgruppen erfolgen.

Wir arbeiten zur Zeit an ungewöhnlichen, digitalen, dezentzralen Angeboten, wie man die Sonntagsgottesdienste und die Gottesdienste zum Osterfest (Gründonnerstag, Karfreitag, Ostersonntag) zu Hause feiern kann. Dazu wird im Laufe der Woche auf der Website der Kirchengemeinde etwas zu finde sein (kirchengemeinde-lautenthal.wir-e.de).
Dort werden auch aktuelle Entwicklung und Entscheidungen kontinuierlich bekanntgegeben.

Der Kirchenvorstand der Paul-Gerhardt-Gemeinde Lautenthal
Ute Dulas, Vorsitzende des Kirchenvorstandes
André Dittmann, Pastor in Lautenthal