Sonntag, 5. Juli 2020 13:29
Maulwurfssperre Lengde
Um den gesamten Platz wurde eine Maulwurfsperre errichtet

Bau einer Maulwurfssperre auf dem Lengder Sportplatz

Im Mai begann ein Fachbetrieb mit den Installationsarbeiten der Maulwurfsperre

Im Garten ist der Maulwurf ein hilfreicher Nützling, auf dem Sportplatz sind seine Erdhaufen allerdings sehr hinderlich. Der Sportplatz in Lengde wurde seit Jahren immer wieder von Maulwürfen heimgesucht. Ende des vergangenen Jahres, beim zweiten Heimspiel der Rückrunde, war der Zustand schließlich dann so schlimm, dass der Schiedsrichter auf dem Sportplatz das Spiel nicht mehr angepfiffen hat.

Es wurde daraufhin beschlossen, eine Maulwurfsperre zu installieren. In den vergangenen Wochen und Monaten wurden die aktuell auf dem Sportplatz befindlichen Maulwürfe in ständiger Rücksprache mit der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Goslar mit Duftstoffen vergrämt.

Am 25. Mai begann ein Fachbetrieb für Sportplatzunterhaltung und Sportplatzneubau dann mit den Installationsarbeiten der Maulwurfsperre, diese wurde einen halben Meter tief um den gesamten Platz angelegt. Dabei wurde eine vertikale Sperre eingebaut und die Arbeiten stehen nun unmittelbar vor der Vollendung.
Die Kosten für die Installation der Maulwurfsperre belaufen sich laut Stadt Goslar auf etwa 16.000 Euro. Die nachfolgend durchzuführende Rasenrenovation verursacht Kosten in Höhe von etwa 9.000 Euro.

Nach Abschluss der Maßnahme ist der Platz dann wieder in einem bespielbaren Zustand

„Der Maulwurf erhitzt schon lange die Gemüter“, so lautete die Überschrift der Jahreshauptversammlung des TSV am 11. Januar. Das Thema zog sich wie ein roter Faden durch die Versammlung. Damals war extra Mara-Lena Macke von der Sportförderung der Stadt Goslar als Gast bei der Versammlung. Schon damals verkündete sie, dass der Rat der Stadt Goslar die notwendigen Gelder zur Sanierung des Sportplatzes bereit gestellt hat.

„Der TSV muss noch etwa 14 Tage warten und beobachten, ob sich ein Maulwurf wieder auf dem Sportplatz befindet, aber wir können auf dem Platz nun wieder trainieren und müssen abwarten wie es weitergeht. Wenn der Platz fertig ist, wollen wir ihn in einem gebührendem Rahmen einweihen, wenn es der Corona Pandemieplan wieder zulässt“, so der 1. Vorsitzende des TSV Lengde, Jürgen Lindner.

Die Spiele des TSV wurden ab Oktober des vergangenen Jahres immer beim Gegner ausgetragen. So hatte die gegnerische Mannschaft dann teilweise zwei Heimspiele und der TSV zwei Auswärtsspiele.

Homepage TSV Lengde