Freitag, 30. Juli 2021 18:34
Elternhaus Göttingen

10.000 € für das Elternhaus Göttingen

Beim Adventscafé für das Elternhaus Göttingen wurde die  Spendensumme von 10.000 € überschritten!

Wie in den Vorjahren fand von Montag bis Mittwoch vor dem 1. Advent im real,- Goslar das große Adventscafé zu Gunsten der Stiftung Elternhaus an der Uniklinik Göttingen statt.
Obwohl Termine um den 20. eines Monats herum nicht so kundenfrequentiert sind, war das Aktionsteam mit Besucherzahlen und Umsatz mehr als zufrieden. Schon früh kamen die ersten Gäste, um sich die Plätzchentüten zu sichern und auf dem Basar die besten Gestecke auszuwählen oder auf dem Flohmarkt die schönsten Schätze zu erstehen. Das Team war auch glücklich, über alle drei Tage hinweg eine tolle Auswahl in allen Bereichen bieten zu können.

Die Aktionscafés sind nur möglich durch die Unterstützung unglaublich vieler Einzelpersonen und Gruppen. In diesem Jahr sollen zwei Kindergruppen besonders erwähnt werden. Die Kinder der KITA Ohlhof mit den Gruppen Sonnenschein und Max und Moritz waren mit ihren Erzieherinnen ganz fleißig und backten viele, viele Plätzchen, die dann für die Tüten gespendet wurden. Diese und die vielen Spenden der erwachsenen Bäckerinnen sorgten dafür, dass fast 300 Plätzchentüten verkauft wurden.
Für den Spielzeugbasar fehlte es an schönem Spielzeug. Daher wurden in Schulen und KITAs Plakate mit der Bitte um Spielzeugspenden ausgehängt. Die Schülerinnen und Schüler der Jürgenohlschule sammelten ganz fleißig und sorgten so für eine tolle Auswahl, was in diesem Jahr für hohe Einnahmen sorgte.

Der Handarbeitsbasar bot an allen drei Tagen eine attraktive Auswahl.

Ständig konnten neue Schätze nachgelegt werden, was dann auch zum Kauf anregte. So macht Basar einfach Spaß.
Und der Flohmarkt… ist seit Jahren zu einem ganz besonderen Juwel herangewachsen. Das Team mit Frau Lüdke, Fr. Röttger und Fr. Zeidler unterstützt von Herrn Wachsmann, Hatice und Gaby haben zu dieser Aktion noch wesentlich mehr als sonst geleistet. Im 0ktober führte das Flohmarktteam zwei Flohmarktwochenenden mit fünf Einsatztagen unter dem real,- Vordach durch. In großer Kälte und bei teilweisem Dauerregen alles andere als schön. Dennoch hielt das Team durch und erhöhte damit die Spendensumme wesentlich. Und auch an den drei Adventseinsatztagen war der Flohmarkt mit seinen zwei Bereichen im Eingang und dem großen Bereich auf der Empore wieder ein besonderer Gewinn. Im gesamten Jahr 2016 hat das Flohmarktteam an vier zusätzlichen Wochenenden für das Elternhaus gearbeitet. Eine tolle Leistung, die gar nicht hoch genug gelobt werden kann.

Herr Niemeyer unterhielt die Gästen jeden Nachmittag mit Eigenkompositionen und Weihnachtsliedern vom Keyboard und zauberte eine ganz besondere Adventsstimmung.
Unsere Chöre boten zu jedem Aktionstag einen tollen Abschluß. D.A.S. Chörchen musste am Montag leider passen – die Erkältungen waren da und die Stimmen weg. Frau Barbara Schüler vom Chörchen sprach einige Grußworte an die Gäste und versprach einen Auftritt beim Frühlingscafé. Das Kunstkarussell bot am Dienstag einen Querschnitt durch Weihnachtslieder und Weihnachtsbräuche in Europa. Und der Frauenchor Frohsinn begeisterte am Mittwoch mit seinem Adventsprogramm.
Wie in den Vorjahren beteiligte sich die LINDA-Apotheke im real,- Goslar mit einer Gutscheinaktion.

Die Pfandbonspendeneinnahmen erhöhten die Gesamtspendensumme um 249,03 €.

Ebenfalls zur Gesamtspendensumme zugezählt werden die Einnahmen aus dem Benefizkonzert vom 22.10.16. Auch eine Aktion, die nach Wiederholung ruft.
Ca. 40 Helferinnen und Helfer, über 100 Torten-, Plätzchen- und Kuchenbäckerinnen, viele Flohmarktartikelspender, Handarbeiterinnen, Bastler und Werkler, Prospektverteiler, Märchenoma, Kunstgeragorin Frau Chau und unsere vielen Besucherinnen und Besucher sorgten für unsere Superspendensumme.

In diesem Jahr gehen 10.245,00 € an das Elternhaus Göttingen. Somit ist unsere Gesamtspendensumme auf 145.055,00 € angewachsen. Allein in 2016 konnten wir das Elternhaus Göttingen mit 24.180,00 € unterstützen.

Wie wichtig die Unterstützung des Elternhauses ist, erfährt das Team auf den regelmäßigen Elternhausbesuchen. Aber auch während der Aktionen kommen immer wieder Eltern oder Großeltern auf das Team zu und erzählen, wie sehr ihnen die Möglichkeit der Elternhausnutzung geholfen hat oder aktuell gerade hilft. Unser höchstes Gut sind die Kinder. Und wenn Kinder lebensbedrohlich erkranken, sollen sie alle nur irgend mögliche Hilfe haben. Allein dieser Gedanke ist ein ganz großer Motivationsfaktor.

Wenn auch Sie den kranken Kindern und ihren Familien helfen wollen, sind Sie bei uns herzlich willkommen.

Sie können gern im Team mitarbeiten, Torten oder Kuchen backen und spenden, handarbeiten und diese Schätze bei uns abgeben oder auch gut erhaltene Dinge für den Flohmarkt spenden. Jede Hilfe ist uns wichtig.

Karin Kolan – Leiterin Aktionsteam für das Elternhaus Göttingen

Unsere nächsten Termine
10. und 11. März 2017 – Frühlingscafé
14. und 15. Juli 2017 – Kreatives Kinder- und Sommerfest.

Umfassende Informationen finden Sie auf der Homepage