Mittwoch, 21. Oktober 2020 14:37
Unser Harz Mai 2020
Kriegsgräberstätte Oderbrück - Aufnahme Schule am Harly

UNSER HARZ – Ausgabe Mai 2020 ist erschienen

Theodor Fontane im Harz, Harzer Folklore, Sturmtief Sabine, das Lerbacher Wildgatter und das Kriegsende im Nationalpark Harz

Unser Harz Mai 2020Aus dem Inhalt:
Christoph Unger: Anmerkungen zu Theodor Fontane und seinen Beziehungen zum Harz anlässlich seines zweihundertsten Geburtstages am 30. Dezember 2019

Lutz Wille: Wie kann Harzer Folklore gestaltet und künftig präsentiert werden
Uwe Fricke: Sturmtief Sabine verursachte viele Schäden im Landkreis Goslar

Rainer Kutscher: Mit einem Wildgatter schützten die Lerbacher ihre Kartoffeläcker und Wiesen vor Wildschäden

Inge Müller: Walpurgis-Märchen

Ingrid Kreckmann: Einiges zum Gemeinen Schneeball

Nationalparkforum: Erinnerungen an das Kriegsende 1945 in der Nationalparkregion Harz

Der April und besonders der Mai sind Monate des Erinnerns – vor 75 Jahren wurde die Terrorherrschaft der Nationalsozialisten beendet. Die Befreiung der Häftlinge aus den KZs, Todesmärsche (mehrere durch den Harz), Kriegsende und Flüchtlingsströme – gedenken wir all der Menschen, die diese Zeit durchlebt haben oder ihr Leben ließen. Im Nationalparkforum erinnern wir deshalb an die Kämpfe im Harz und um den Brocken. Die Kriegsgräberstätte Oderbrück mitten im Nationalpark ist dafür ein würdiger Ort. In diesem Zusammenhang möchte ich auf eine der beiden Rezensionen hinweisen, bei der es um das Oberbergamt Clausthal-Zellerfeld im Dritten Reich geht.

Um Erinnerungen ganz anderer Art geht es bei den sonstigen Beiträgen: R. Kutscher würdigt das Wildgatter um Lerbach herum, das die Äcker und Weiden vor Reh- und Wildschweinfraß schützte; Kreisbrandmeister U. Fricke zieht eine Bilanz des Sturmtiefs Sabine, das am 8./9. Februar im Goslarer Raum erheblichen Schaden anrichtete; Dr. Chr. Unger nimmt den 200. Geburtstag Theodor Fontanes im Dezember 2019 zum Anlass, um die Beziehung zwischen dem Schriftsteller und dem Harz zu beleuchten.

Aktuell und doch mit Bezug auf die Historie fragt sich Dr. L. Wille, wie Harzer Folklore und Kultur gestaltet und künftig präsentiert werden können. Dazu passt das Walpurgis-Märchen, das mir Frau I. Müller geschickt hat. I. Kreckmann lenkt unseren Blick in die wunderbare Natur mit einem Beitrag zum Gemeinen Schneeball (Viburnum opulus).

UNSER HARZ kann an folgenden Stellen erworben werden
(noch bequemer ist ein Abonnement):
Altenau: GLC-Touristinformation
Bad Sachsa: GLC-Touristinformation am Kurpark
Clausthal-Zellerfeld: Grosse´sche Buchhandlung, Adolph-Roemer-Str. 12 und Oberharzer Bergwerksmuseum, Bornhardtstr. 16
Drübeck: Klosterladen im Gärtnerhaus
Goslar: Buchhandlung Böhnert, Kaiserpassage
Sankt Andreasberg: Stadtbuchhandlung Brockschmidt, Dr. Willi-Bergmann-Str. 11