Freitag, 24. September 2021 11:10
Kinderfeuerwehr Hornburg

Kinderfeuerwehr wurde gegründet und Jahresbericht der JF Hornburg

Im Juli findet der formale Gründungsakt der Kinderfeuerwehr statt

Bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Hornburg wurde beschlossen, nach Gielde und Schladen die dritte Kinderfeuerwehr in der Gemeinde Schladen-Werla zu gründen. Nach reichlicher Überlegung hatte sich das Kommando dazu entschieden, über einen Vorschlag zu Gründung einer Kinderfeuerwehr abstimmen zu lassen. Diesem Vorschlag stimmten die aktiven Einsatzkräfte einstimmig zu.

Die Ziele sind hierbei die Mitgliedergewinnung unterhalb der Jugendfeuerwehr. Und vielleicht auch über die Eltern einige aktive Kameraden zu gewinnen. Ein großer Dank ging an Lasse Karlson für die Informationsbeschaffung und die Organisation des Treffens mit dem Kreisjugendfeuerwehrwart Torsten Horney und der Kreiskinderfeuerwehrbeauftragten Anja Lassmann.

Auch gibt es für die Zukunft die Idee, über eine Kontaktaufnahme mit der Clemensschule im Rahmen des Unterrichts und der Brandschutzerziehung weitere Kinder für die Kinderfeuerwehren der Gemeinde zu begeistern. Im Mai wird ein Tag der offenen Tür mit Bezug auf die Kinderfeuerwehr stattfinden, im Juli dann der formale Gründungsakt.

Nachdem sich die Versammlung zur Gründung entschied, gab es anschließend die Wahlen zur Führung der Kinderfeuerwehr

Kinderfeuerwehr Hornburg
Die neue Kinderfeuerwehrwartin Daniela Bloch und der Stellvertreter Bernhardt Wölfer

Als Kinderfeuerwehrwartin schlug das Kommando Daniela Bloch vor. Aus der Runde kam auch der Vorschlag Lasse Karlson. Auf Wunsch eines Mitgliedes wurde eine geheime Wahl durchgeführt. Aus 32 Stimmberechtigten ergab sich folgendes Ergebnis. Lasse Karlson sechs Stimmen, Daniela Bloch 24 Stimmen, zwei Stimmen ungültig. Somit wurde Daniela Bloch als neue Kinderfeuerwehrwartin gewählt.

Als Stellvertreter schlug das Kommando Bernhardt Wölfer vor. Auch für diese Position ließ sich ein Gegenkandidat aufstellen; Patrick Söhlke. Zur großen Überraschung wurde auch hier der Wunsch auf eine geheime Wahl geäußert. Patrick Söhlke erhielt sechs Stimmen, Bernhardt Wölfer 23 Stimmen, 3 Stimmen waren Enthaltung. Somit steht nun Bernhardt Wölfer als stellvertretender Kinderfeuerwehrwart fest.
Das weitere Team um das neue Führungsduo der Kinderfeuerwehr ist in nächster Zeit in Planung. Die beiden unterlegenen Kandidaten sollen sich dafür zur Verfügung stellen, so ein Wunsch des Ortsbrandmeisters Wolfgang Hesse.

Der Jugendwart Marvin Fricke gab den Jahresbericht ab

Zahlreiche Aktivitäten gab es, von Hornburg macht sauber, das Osterfeuer, das Begleiten des Martinsumzugs, das gemeinsame Kekse backen im Gerätehaus sowie nach zweijähriger Pause das traditionelle Sommerzeltlager in der ehemaligen Reiterkuhle auf dem Iberg.

An 46 Tagen wurde Dienst geleistet, sechs Tage theoretische Ausbildung 50 Stunden, 23 Tage praktische Ausbildung mit 309 Stunden und 17 Tage allgemeine Ausbildung mit 1324 Stunden. Die Dienstbeteiligung lag im Durchschnitt bei 82 %. Die Jugendfeuerwehr hat insgesamt 2958 Dienststunden geleistet. Der Jugendfeuerwehr gehören derzeit 15 Jugendliche, davon 9 Mädchen, an. In diesem Jahr ist wieder die Abnahme der Jugendflamme 1 geplant, außerdem die Leistungsfahrt des Abschnittes West in der Gemeinde Schladen-Werla sowie ein Sportereignis auf Gemeindeebene.

Homepage FFW Hornburg