Sonntag, 5. Februar 2023 18:39
Stadtpokalschießen
Von li: Die 2. Schützenvögtin Gabriele Ludwig, der 1. Schützenvogt Jürgen Sikora und die Pokalgewinner.

32. Goslarer Stadtpokalschießen

Zum 32. Goslarer Stadtpokalschießen hatte die Arbeitsgemeinschaft uniformierter Goslarer Schützenvereine (ARGE) eingeladen.

Traditionell richtet die Privilegierte Schützengesellschaft (PSG) das Stadtpokalschießen auf den Ständen im Lindenhof aus.
Eine Mannschaft besteht aus neun Einzelschützen, dabei schießt mindestens ein Vorstandsmitglied pro Verein. Pro Mannschaft mussten 65 Euro an Startgeld gezahlt werden. Die Disziplinen sind je 10 Schuss Luftgewehr (LG), freihändig, Kleinkaliber (KK) stehend aufgelegt und Luftpistole stehend freihändig. Je Disziplin wird pro Mannschaft der beste Schuss (Teilerwertung) ermittelt und addiert.

Mannschaftssieger ist die Mannschaft, die den kleinsten Gesamtteiler erzielt.

Beim anschließenden gemeinsamen Abendessen im Lindenhof zeigte sich Schützenvogt Jürgen Sikora sehr erfreut über einen voll besetzten Raum.
Die 2. Schützenvögtin Gabriele Ludwig nahm die Siegerehrung vor.
In der Mannschaft siegte die Schützen Musikgemeinschaft Oker (250 Euro),
den zweiten Platz belegte die Schützengesellschaft Oker (195 Euro),
3. Platz PSG (160 Euro),
4. Platz Schützenverein Jerstedt (130 Euro) und
5. Platz Schützenabteilung Hahnenklee Bockswiese (100 Euro).

Seit 1997 wird ein Wanderpokal überreicht, dieser muss von der siegreichen Mannschaft graviert werden und wandert immer weiter, ebenso die Ehrenscheibe. Die insgesamt 835 Euro Preisgelder stammen von der Ehrenvogt-Becker-Stiftung (510 Euro) und der ARGE (325 Euro).

Die jeweils beste Zehn pro Disziplinen LG, KK und LP wird als Anerkennung für die Einzelleistung mit einem Sachpreis, gestiftet von der PSG ausgezeichnet.
Hier waren Elke Grätz (PSG) bei der LG Klasse mit einem 13er Teiler erfolgreich.
Bei der LP siegte Erwin Pleil (PSG) mit einem Teiler von 216,1 und Karl Baethge (SG Oker) mit einem 36,7er Teiler.

Homepage: Privilegierte Schützengesellschaft Goslar von 1220 e.V.